Premiere: Theater Ohne Grenzen

Foto: Monika-Maria Degner
Foto: Monika-Maria Degner

 

Im Dehnungsfugen-Standort Mestlin fand vor vollbestzten Rängen die Premiere eines gemeinsamen Theaterstückes statt. "Theater ohne Grenzen" wurde unter Regisseurin Susanne Reichhardt von Mestliner Kindern und Jugendlichen zusammen mit jungen Geflüchteten geprobt und aufgeführt. Ein herzliches Dankeschön auch an Regie-Assistentin Catarina Mantwill und die Projektverantwortliche der Dehnungsfuge in Mestlin, Katrin Krause.

 


Buntes Treiben in Mestlin

Am Wochenende lief unser großer Dehnungsfugen-Graffiti- Workshop in Mestlin. Mit viel Kreativität und bei bestem Wetter haben die Kids aus Mestlin und Umgebung unter professioneller Anleitung von Sebastian Volgmann (http://www.s-volgmann.de/), viele schicke Kunstwerke auf die Leinwand gebracht. Hier ein paar Eindrücke:



Graffiti-Workshop in Mestlin

Ihr habt viele tolle Ideen uns sucht noch nach der passenden Leinwand? Dann kommt am Wochenende zum Graffiti-Workshop in Mestlin. Ihr erlernt unter professioneller Anleitung von Sebastian Volgmann (http://www.s-volgmann.de/) wie ihr eure Motive an die Wände unserer Dehnungsfugen-Räume in Mestlin bringen könnt.

Der Workshop beginnt am Samstag und Sonntag jeweils um 11 Uhr. Wir treffen vor dem Kulturhaus in Mestlin. Jeder ist Willkommen! Wir bringen die Materialien mit und ihr eure Ideen. Natürlich ist die Teilnahme komplett kostenlos. Wir freuen uns auf euch!                                                                                                                          14.06.17


Visions- Workshop der Dehnungsfuge in Mestlin

                                                               Bilder: Torsten Sowada

 

Das Projekt Dehnungsfuge hat in der letzten Woche in den zu belebenden Räumlichkeiten in Mestlin einen Visions-Workshop mit den Jugendlichen durchgeführt, die den Leerstand im Ort für sich erobern möchten. Die Kinder und Jugendlichen, welche bereits seit einiger Zeit die Räume in Beschlag genommen haben, erhielten die Möglichkeit, konkret ihre Wünsche, Träume, Vorstellungen und Pläne für die Räume zu diskutieren. Dabei wurden sehr gute Ideen zusammengetragen, welche Regeln dort gelten sollen und was auf keinen Fall geduldet werden wird. Weiterhin wurden Pläne geschmiedet, wie die Räume gestaltet werden können und welche Aktionen es demnächst geben wird.


Wir können gespannt sein auf z.B. die kommenden Graffiti-Workshops. Aber auch die geplanten großen Putz-und Bastelaktionen klingen sehr vielversprechend.


Infoveranstaltung im Kulturhaus Mestlin

 

Letzte Woche hat das Projekt Dehnungsfuge, die LKJ Mecklenburg-Vorpommern und der Denkmal Kultur Mestlin e.V. zu einer Projektpräsentation in das große und legendäre Kulturhaus in Mestlin eingeladen. Es sind neben Vertreter*innen aus der Politik auch interessierte Bürger*innen des Ortes und Aktive aus der Kultur- und Bildungsarbeit der Einladung gefolgt. Wir haben unsere Räume vorgestellt, die nun von Jugendlichen belebt werden sollen und dargestellt, welche kommenden Aktionen geplant sind. Natürlich haben wir alle Anwesenden auch herzlich zum Mitmachen und Mitgestalten aufgerufen. Besonders toll war, dass zwei ältere Einwohner*innen spontan zugesagt haben, in den Räumen regelmäßige Bastel-und Schachkurse durchzuführen. Das ist ganz in unserem auch intergenerativen Projektansinnen. Und vom Vertreter der Landespolitik gab es positive Zeichen hinsichtlich zukünftiger Unterstützung. Herzlichen Dank dafür!


SVZ Artikel vom 18.04.2017


Besuch in Mestlin

Am Freitag war Torsten Sowada von der "lkj.) Sachsen Anhalt e.V." zu Besuch bei uns im ehemaligen DDR-Musterdorf Mestlin. Dort besichtigten wir unseren zu füllenden Leerstand direkt am Kulturhaus und trafen uns mit der Bürgermeisterin Verena Nörenberg-Kolbow und Dr. Olaf Jensen von den Johannitern, um gemeinsam über künftige Zusammenarbeit und kulturelle Bildungs-


Aktionen im, vor und mit dem Leerstand in Mestlin zu sprechen. Wir freuen uns schon darauf.